16.10.2018 | Fußball

Spielbericht der Woche vom 08.10.-14.10.2018

Vereins-Spielbericht der Woche vom 08.10.-14.10.2018

 
1. Herren - Verbandsliga

13.10.2018      Union 1861 Schönebeck : Dölau        1 : 5

Knoten endlich geplatzt- Dölau feiert ersten Saisonsieg!

Auch wenn die Saison nach bis dato 7 gespielten Spielen noch sehr jung ist, kann man durchaus von einem „Abstiegskracher“ sprechen, wenn das Tabellenschlusslicht den Tabellenvorletzten empfängt.
So war die Mission im Vorfeld der Partie für beide Mannschaften glasklar- verlieren verboten!
Dieses Vorhaben konnte man der gastgebenden Union mit Beginn des Spiels direkt anmerken, wurde doch deutlich zielstrebiger gespielt als es die Gäste aus Dölau taten. Die Randhallenser agierten gerade in der sonst stabilen Defensive, die wieder vom Ex-HFC-Profi Mouaya geführt wurde, äußerst fahrig. Union versuchte oft mit Diagonalbällen die 5er Abwehrkette zu knacken, was auch das ein oder andere mal recht ordentlich gelang, das ersehnte Tor blieb allerdings aus, weil entweder Keeper Markus Apel oder das eigene Unvermögen der Offensivakteure im Wege standen.
Besser machten es dann die Gäste und stellten den Spielverlauf somit völlig auf den Kopf.
Nach Balleroberung auf der rechten Abwehrseite ging es über Julian Müller, Toni Pultke und schließlich über Dirk Pfeifer, der nach monatelanger Leidenszeit endlich das erste mal wieder in der Startaufstellung stand, ganz schnell. Nach feinem Pass des Kapitäns vollendete Toptorschütze Dustin Jurkiewicz am langen Pfosten zur 0:1 Führung!
Wer nun aber dachte, dieser Treffer würde der Schnerrelf die nötige Sicherheit geben, sah sich getäuscht. Weiter waren es die Schönebecker, die das Geschehen dominierten. Diese Dominanz sollte aber lediglich noch eine weitere viertel Stunde Bestand haben- nach unzureichender Abwehraktion der Defensive nach Eckball von Dölau, zog Julian Müller in der 33. Spielminute aus guten 20 Metern ab und traf zum 0:2.
Das war auch das etwas glückliche Halbzeitresultat.
Zum Unmut einiger Heimfans blieben die Unioner die nötige Aufholjagd schuldig, zu willenlos wurde im zweiten Abschnitt gespielt. Ein richtiges Aufbäumen war zu keiner Zeit erkennbar.
Dölau hatte dagegen an diesem Tag noch lange nicht genug. Toni Pultke, der ebenfalls sein Startelfdebüt feierte, rechtfertigte seine Aufstellung mit einem Doppelpack innerhalb von 3 Minuten und markierte damit seine Saisontreffer eins und zwei. Es sollte aber noch ein weiterer Knoten platzen- der in den ersten Spielen vor dem Tor noch unglücklich agierende Justin Kreideweiß, netzte zum 1:5 ein, sorgte somit für den Endstand und traf mit diesem Tor auch zum ersten Mal in dieser Saison.
Den Ehrentreffer besorgte Philipp Glage in der 83. Spielminute vom Elfmeterpunkt.
Einen denkwürdigen, aber letztlich auch in dieser Höhe verdienten Sieg fuhren also die blau-weißen Dölauer ein und verlassen mit diesem dreifachen Punktgewinn die Abstiegsränge.
Es bleibt zu hoffen, dass dieser immens wichtige Auswärtssieg den Startschuss für weitere siegreiche Partien in den nächsten Wochen darstellt. Vielleicht fängt man ja bereits am Freitagabend damit an, wenn die Edelweißen Arnstedter zu Gast im Dölauer Waldstadion sind und ab 19:00 Uhr ihre Visitenkarte abgeben.


(Text und Foto: Facebookseite SV Blau-Weiß Dölau e.V.)

2. Herren - Stadtliga  

13.10.2018      Turbine Halle II : Dölau                     3 : 1     (Reserve-Pokal)

3. Herren - Stadtliga    
-
Frauen - Verbandsliga  
-
A-Junioren - Verbandsliga  
-
 B-Junioren - Landesliga  

14.10.2018      Dölau : VfB IMO Merseburg U17      4 : 4     (Freundschaftsspiel)

C-Junioren - Landesliga  
-
D-Junioren - Stadtliga  
-
E1--Junioren - Stadtliga
-
E2-Junioren - Stadtklasse  
-
F-Junioren - Fairplayliga  

 

Da der Sportplatz aussah, wie ein großes Meer voller Eicheln, rückten die A- und B-Junioren am Sonntag mit allerlei Gartengerät an und versuchten etwas Ordnung auf den Boden zu bekommen. Mehrere Säcke wurden mit den kleinen Biester befüllt und stehen jetzt als Winterfutter für die Waldtiere bereit. Auch Kies wurde geschippt und die ein oder andere "Unordnung" beseitigt. Vielen Dank an die fleißigen Helfer, ob jung oder alt ;). "Wir für unseren Verein" war das Motto - wurde erfüllt.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Einverstanden