26.02.2019 | Fußball

Neuigkeiten zum Rückrundenstart aus dem Waldstadion

Dölau startet mit einigen Neuerungen in die Rückrunde...

Verjüngungskur bei der 2. Herren

Nicht nur in der Mannschaft der 1. Herren hat sich zur Rückrunde etwas getan (siehe Artikel vom 22.01.2019). In Dölau gab es zu Beginn der Rückrunde einige Änderungen.

Unsere 2. Riege der Herren startet um Einiges verjüngt in 2019 und ohne den langjährigen Trainer Thomas Morgner. Er legte aus persönlichen Gründen Anfang des Jahres seinen Posten nieder. An dieser Stelle nochmal vielen Dank für dein jahrelanges Engagement für den Verein, lieber Ello.

Zwar konnte noch kein offizieller neuer Trainer verpflichtet werden, doch fanden sich mit Jan Tiffert, der aus der 1. Herren wechselte und Konstantin Klein, dem Dölauer Urgestein, der nach einem kurzen Abstecher zum SV Bielen seit Anfang des Jahres wieder „zu Hause“  ist, 2 junge Spieler, die das Training leiten. Unterstützt werden sie durch die neue Teammanagerin Katja Meyer, die sich als „Mutti für alles“ um das Drumherum, sprich dfb.net, Beiträge, etc., kümmert. Und auch nach wie vor ist Betreuer Olav Frentzel mit dabei.

Wenn es die Gesundheit zulässt, steht auch der erfahrene Trainer und derzeitige technische Leiter Dölaus, Norbert Burmeister, beim Spiel am Rand und coacht.

Insgesamt hat sich die Mannschaft sehr verjüngt. Nach dem Wechsel einiger Spieler älteren Jahrgangs in die 3. Mannschaft und dem Zugang von jungen Spielern aus dem Ressort der Ersten, die aufgrund eines zu großen Kaders dieser, wenig zum Einsatz kamen und jetzt in der Zweiten reichlich Spielerfahrung sammeln können und sollen, sowie Neuzugang Lukas Steven Winning, liegt der Altersdurchschnitt bei 23 Jahren. Und das obwohl auch so erfahrene Spieler wie Marcel „Benne“ Bennewitz, Jan Tiffert und Matthias Wirsing aus der 1. Herren mit zum neuen Kader zählen.

Dass die Verjüngungskur der Mannschaft gut getan hat, zeigten die absolvierten Testspiele. Von 7 Begegnungen trennte man sich 5 Mal mit einem Sieg, 1 Remis und nur einer Niederlage. Selbst Gegner aus der Landesklasse wurden mit 5:0 vom Dölauer Rasen geschickt.

Am 09. März wird sich dann zeigen, wie das neue Team die Feuertaufe besteht. Dann beginnt die offizielle Rückrunde auswärts gegen SG Einheit Halle.



A-Jugend geht mit neuem Trainer in die Rückrunde

Nachdem der bisherige Trainer Max Städter sich nach dem letzten Spiel der Hinrunde in 2018 von den Jungs verabschiedete, konnten wir pünktlich zum Rückrundenstart mit Florian Sieb einen jungen Trainer gewinnen, der das Vertrauen der Jungs im Sturm eroberte. Nach erst 2 durchgeführten Trainingseinheiten vor dem Spiel gegen Haldensleben am vergangenen Sonntag war klar, das passt. Als ehemaliger Trainer der A-Jugend der SG Buna Halle, welche sich zum Beginn der Rückrunde auflöste und vom offiziellen Spielbetrieb in der Liga abmeldete, bringt er jede Menge Erfahrung mit. Zuletzt standen sich Buna und Dölau im Pokalfinale im Juni 2018 gegenüber. Den Pott holten sich damals die Heidekicker souverän. Aber auch beim Hallenturnier im Januar, welches die Dölauer Jungs gegen beide Buna-Mannschaften gewannen, konnte Florian das Potential unserer Jungs erkennen. Auch wenn der Tabellenstand etwas anderes vermuten lässt, so haben die Jungs doch was drauf und können richtig gut Fußball spielen. Das haben sie schließlich bei Yannick Burmeister 3 Jahre lang gelernt. Unter fachlicher Anleitung, einem effizienten Training und natürlich viel Fleiß und Selbstvertrauen, heißt es jetzt, das Können auch auf dem Platz rauszuholen und zu zeigen. Wir freuen uns Florian Sieb in unserem Team zu haben und blicken optimistisch in die Zukunft und vor allem auf die Rückrunde. Ein guter Anfang ist gemacht. Jetzt liegt es an den Jungs, die Chance zu nutzen und von hinten anzugreifen.

Ein großer Dank gilt an dieser Stelle auch unserem „Kappi“ Jonathan Ranft, der sofort bereit war, als Interimstrainer einzuspringen und sein Wissen aus der C-Lizenz einzubringen und dafür auf sein eigenes Training sowie Spieleinsatz verzichtete. Unterstützt wurde er dabei von seinem Team- und Trainerkollegen Felix Schlegel. DANKE Jungs!

(Text und Fotos: Sylvia Kleinert)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Einverstanden