03.04.2019 | Fußball

Spielbericht der Woche vom 25.03.-31.03.2019

Vereins-Spielbericht der Woche vom 25.03.-31.03.2019

 

1. Herren - Verbandsliga  

30.03.2019      Dölau : SV Dessau 05                         1 : 1

Video zum Spiel unter:

https://d2rfgtg6ekc16k.cloudfront.net/wige/5c9369acaeb7a3747d60e6b3/local/2019-03-30_nonAsciiName_5c9369acaeb7a3747d60e6b3_hd.1443.167.ict.mp4
 

2. Herren - Stadtliga  

30.03.2019      Dölau : BSV Halle-Ammendorf II        5 : 0

3. Herren - Stadtliga  

31.03.2019      SG Buna Halle-Neustadt II : Dölau     2 : 4

Frauen - Verbandsliga  

31.03.2019      Dölau : SG Kemberg/ Eutzsch/ Reinsdorf      1 : 0



(Fotos: Sylvia Kleinert)

A-Junioren - Verbandsliga  

31.03.2019      Dölau : VfL 96 Halle                           0 : 2

Reaktion gezeigt

Am gestrigen Sonntag hatten die Dölauer die A-Junioren-Mannschaft vom VfL Halle zu Gast. Aus Sicht des Gastgebers stand Wiedergutmachung, nach der schlechten Leistung in Magdeburg, auf der Tagesordnung. Dabei konnten sie endlich mal fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Felix Schlegel und Alex Hennig fehlten krankheits-/verletzungsbedingt. Jedoch kehrten die beiden Kapitäne Egit Tepedelen und Paul Edeler zurück ins Team, was sich im Spiel deutlich positiv bemerkbar machen sollte. 

Die Dölauer starten sehr konzentriert und motiviert in die Partie. So agierten sie aus einer sicheren Defensive heraus und versuchten durch ein gutes Kombinationsspiel Lücken im Spiel des Gastes zu reißen. Dieses Vorhaben gelang in den Anfangsminuten hervorragend. So ergab sich für Sivan Jaba bereits in der 5.Spielminute die erste gute Gelegenheit. Jaba wurde auf der linken Außenbahn auf Reisen geschickt und drang mit seinem schnellen Tempo in den Strafraum des VfL. Leider war seine Hereingabe etwas zu ungenau. Die Jungs aus der Heide blieben allerdings am Drücker und drängten auf den Führungstreffer. Allerdings sollte es mal wieder anders kommen wie es der Spielverlauf eigentlich vorgeschrieben hätte. Nach einem Eckball der Dölauer schalteten die Gäste blitzartig um und spielten einen schnellen Konter, wo die erste Unordnung im Dölauer Spiel sofort bestraft wurde. Beim ersten Abschluss verkürzte Elias Deininger noch stark den Winkel, so dass der Ball nur an den Pfosten sprang. Den Abpraller musste der mitgelaufene Jonas Meyer nur noch ins verwaiste Tor einschieben (11.Spielminute). Der Gastgeber zeigte aber in diesem Spiel große Moral und ließ sich durch dieses Gegentor nicht vom Plan abbringen. Sie agierten weiterhin dominant auf dem Platz und hatten im Punkto Ballbesitz deutlich die Nase vorn. Die Dölauer ließen endlich mal wieder den Ball gefällig und sicher in den eigenen Reihen laufen und kreierten dadurch immer wieder gefährliche Torchancen. Die wohl beste Chance im ersten Abschnitt hatte Adama Dialo. Nach einer aufgerissenen Lücke in der Hintermannschaft der Gäste wurde Dialo durch Jaba freigespielt. Dieser ging mit hohem Tempo in den Strafraum und entschied sich dort leider für einen ungenauen Querpass zu Paul Roth. Ein eigener Abschluss wäre wahrscheinlich die bessere Entscheidung gewesen (32.Minute). Und so blieb es beim unverdienten 1:0 für den VfL Halle. Für die Jungs aus der Heide sollte es kurz vor der Pause sogar noch dicker kommen. Nach einem kurz ausgeführten Eckball und Unordnung in der Defensive der Dölauer stand in der Mitte Ben Adama Tounkara vollkommen frei und nickte aus sieben Metern zum 2:0 ein (45. Spielminute). Diese Aktion war auch gleichzeitig der Abpfiff der ersten Halbzeit. Die Dölauer nahmen sich für den zweiten Abschnitt vor an die starke Leistung der ersten Halbzeit anzuknüpfen und das Spiel für sich zu drehen. Schon einmal vorweg zu nehmen, sie zeigten eine ebenfalls starke Leistung in der zweiten Halbzeit, jedoch leider ohne Erfolg. Die Jungs aus der Heide begannen wie schon im ersten Abschnitt sehr spielbestimmend. Hinten ließen sie kaum etwas zu, so dass Deininger kaum gefordert war. Leider fehlten in den Anfangsminuten klare und gefährliche Torchancen. So dauerte es bis zur 64.Spielminute. Anton Kleinert spielte einen überragenden Flugball hinter die Verteidigung der Gäste, wo sich Roth freilief. Dieser nahm die Kugel gut mit, aber sein Abschluss ging etwas überhastet ein paar Meter über das Tor. Die Dölauer blieben allerdings dran und versuchten den Anschluss zu erzielen. Die nächste hervorragende Möglichkeit dafür hatte Niclas Dragon. Dragon wurde mal wieder durch eine aufgerissene Lücke in Richtung gegnerischen Strafraum geschickt. Dort entschied er sich den Ball mit der rechte Pieke im Tor unterzubringen. Leider ging auch dieser Abschluss deutlich über das Tor (73.Minute). Kurz darauf hatten die Gäste ihre erste nennenswerte Chance im zweiten Abschnitt. In der 81.Spielminute entschied der Schiedsrichter vollkommen überraschend für alle auf Elfmeter, den er wahrscheinlich selber nicht gegeben hätte, aber sein Assistent hob die Fahne und wies ihn auf ein Foul hin. Aber den gegebenen Elfmeter parierte Deininger glänzend und beließ es somit beim 0:2 aus Dölauer Sicht. Danach passierte nicht mehr viel, so dass es am Ende beim 0:2 blieb. Die Dölauer können trotzdem auf ein sehr gutes Spiel zurückblicken! Leider zogen sie in Sachen Kaltschnäuzigkeit an diesem Tag den Kürzeren. Die Jungs aus der Heide zeigten eine mehr als ordentliche Reaktion, was das Trainergespann sehr zufrieden stellte! Genau damit wollen alle Beteiligten weitermachen und dies in etwas Zählbares umwandeln. Die nächste Gelegenheit bekommen sie am übernächsten Sonntag, wenn es gegen den Tabellenzweiten aus Ottersleben geht. Dann wird es wieder heißen: „Auf geht’s Dölau – Kämpfen und Siegen!“

(Text: Florian Sieb)



(Fotos: Sylvia Kleinert)

B-Junioren - Landesliga  

spielfrei

C-Junioren - Landesliga  

30.03.2019      Dölau : SG Jessen/ Annaburg/ Elster I           1 : 6

D-Junioren - Stadtliga  

31.03.2019      Dölau : HFC Mädchen                        4 : 0

 >>> Souveräner 4:0 Heimsieg 

Das erwartet schwere Heimspiel gegen den Halleschen FC (Mädchen) hatten unsere Jungs im heimischen Waldstadion diesmal nicht, denn von der ersten Minute an, wollte man sich nicht wie im Hinspiel die Butter vom Brot nehmen lassen. 

Die Mädchen des HFC kamen zu keinerlei nennenswerten Torchancen und die Top-Torjägerin der Stadtliga kam überhaupt nicht zum Zug. In beiden Halbzeiten spielten nur unsere Jungs bis auf ein paar sporadische Angriffe des HFC, die aber schon hinter der Mittellinie endeten. 

Bereits zur Halbzeit führte man mit 4:0 und nur auf Grund der schlechteren Chancenverwertung in der 2.Hälfte erhöhte man leider das Ergebnis nicht. Auch wurde munter durchgewechselt, damit jeder seine Spielzeit bekam. 

Nächsten Samstag um 10.00 Uhr kommt es dann zum Derby gegen unseren Heidenachbarn, den Nietlebener SV. 

Die Tabellenführung wurde weiter ausgebaut und eigentlich können sich die Jungs nur selbst schlagen, also konzentriert weiter machen für das sich selbst gesetzte Ziel! 

EIN TEAM - EIN WEG - EIN ZIEL 🔵⚪

(Text: Uwe Volksdorf)            

E1-Junioren - Stadtliga

31.03.2019      HFC U10 : Dölau                     4 : 4

E2-Junioren - Stadtklasse  

30.03.2019      BSV Halle-Ammendorf II : Dölau        2 : 4

F-Junioren - Fairplayliga  

31.03.2019          VfB Lettin : Dölau                            5 : 4

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Einverstanden