07.05.2019 | Fußball

Spielbericht der Woche vom 29.04.-05.05.2019

Vereins-Spielbericht der Woche vom 29.04.-05.05.2018

 

1. Herren - Verbandsliga  

04.05.2019      SV Eintracht Elster : Dölau                 3 : 1

2. Herren - Stadtliga  

04.05.2019      Dölau : TSG Wörmlitz-Böllberg          3 : 2

Video zum Spiel:

https://d2rfgtg6ekc16k.cloudfront.net/wige/5cb4138d8e8ef707ad9526c3/hd-copied.mp4

3. Herren - Stadtliga  

04.05.2019      TSG Kröllwitz : Dölau                         3 : 4

Frauen - Verbandsliga  

spielfrei

A-Junioren - Verbandsliga  

05.05.2019      TUS 1860 Magdeburg-Neustadt : Dölau        3 : 1

Schwache 2.Halbzeit sorgt für erneute Niederlage

Am gestrigen Sonntag traten die Dölauer zum Auswärtsspiel beim TuS 1860 Magdeburg-Neustadt an. Aufgrund der Tabellensituation nahmen sich die Heidekicker vor etwas Zählbares mit nach Halle zu nehmen. Bei diesem Unterfangen konnte das Trainergespann beinahe aus dem Vollen schöpfen. Lediglich die beiden verletzten Außenverteidiger Alex Hennig und Tobias Beschauner standen nicht zur Verfügung.

 Sofort von Spielbeginn nahmen die Dölauer die volle Spielkontrolle ein. In der Defensive standen sie sehr kompakt, so dass es keine Lücken für die Magdeburger gab. Nach vorne ließen sie den Ball gefällig in den eigenen Reihen laufen, jedoch fehlten in den Anfangsminuten klare Torchancen. Das sollte sich in Minute 17 ändern. Sivan Jaba nahm auf dem linken Flügel Tempo auf und drang in den Strafraum. Dort entschied er sich leider für den eigenen Abschluss und verpasste somit das Abspiel auf den vollkommen freistehenden Paul Roth. Nur wenig später ergab sich für Adama Diallo die Chance zur Führung. Nach starker Balleroberung im gegnerischen Strafraum hatte er eine gute Einschussmöglichkeit. Zum Pech der Dölauer war sein Abschluss zu harmlos und somit keine Gefahr für Marcel Conrad. So blieb es lange beim 0:0. Paul Roth konnte sich noch zweimal stark auf der rechten Außenbahn durchsetzen, aber seine Flanken waren zu schwach, so dass sich hier weitere gute Chancen für die Dölauer nicht ergaben. Der Gastgeber kam gegen die Spielweise der Dölauer in der 1.Halbzeit nicht zurecht. So versuchten sie es immer wieder aus der Distanz. Bis auf einen verunglückten Flankenball, der sich gefährlich zum Torschuss entwickelte und noch an die Latte klatschte, hatte Elias Deininger damit gar keine Probleme. In der 36.Spielminute sollte dann aber der verdiente Führungstreffer für die Heidekicker fallen. Nach starkem Kombinationsspiel wurde Diallo im Strafraum bedient. Dieser setzte sich energisch durch und hatte dann noch das Auge für den im Rückraum freistehenden Jaba. Der Flügelstürmer der Dölauer fasste sich ein Herz und schoss flach gegen die Laufrichtung des Torhüters ein. Mit diesem 1:0 aus Dölauer-Sicht ging es dann auch in die Pause.

Für die 2.Halbzeit nahmen sich die Heidekicker vor an die Leistung des ersten Abschnittes anzuknüpfen und so schnell wie möglich das 2:0 zu erzielen. Aber es kam mal wieder anders als alle es gedacht haben. Die Dölauer spielten lediglich 10-15 Minuten auf diesem Niveau, was eventuell auch an der Auswechslung des verletzten Anton Kleinert in der 59.Minute lag. Ab der 60.Spielminute verloren sie komplett ihr Spiel aus den Augen und luden den Gegner durch individuelle Fehler ein das Spiel zu drehen. Das setzten die Magdeburger auch direkt in Minute 61 um. Nach einem Stellungsfehler von Linus Balbach war die Defensive der Dölauer komplett auf. Mit einem starken Querpass zu Marius Woidacki wurde dann auch noch der Rest inklusive Deininger aus dem Spiel genommen, so dass der Magdeburger ins leere Tor einschieben konnte. Leider war dieser Gegentreffer kein richtiges Alarmsignal für die Heidekicker. Es ergaben sich immer mehr Chancen für den Gastgeber, wo entweder Deininger zur Stelle war oder das Aluminium für die Dölauer rettete. In der 76. Spielminute sollte sich dies aber ändern. Nach einem lang geschlagenen Ball und einem erneuten Stellungsfehler, dieses Mal von Egit Tepedelen, war Bryan Julien Arndt vollkommen frei und konnte alleine auf Deininger zu gehen. Der Stürmer der Magdeburger ließ dem Schlussmann der Dölauer keine Chance und stellte somit auf 2:1. Danach versuchten die Heidekicker wieder mehr fürs Spiel zu machen und auf das 2:2 zu drängen, jedoch ohne Erfolg. Immer wieder kleine Fehler im Passspiel oder Missverständnisse führten zu Ballverlusten. Einer dieser Verluste sollte dann zum 3:1-Endstand führen. Felix Schlegel und Tom Schulemann versuchten den Ball sicher aus der Defensive nach vorne zu tragen. Dabei verunglückte jedoch ein Zuspiel. Arndt fing die Kugel gut 25 Metern vor dem Tor ab und fasste sich sofort ein Herz und zog einfach mal ab. Deininger verschätzte sich bei diesem Torschuss, so dass es auf einmal im Netz der Dölauer zappelte (86.Spielminute). Dies war auch gleichzeitig die letzte nennenswerte Chance im Spiel.

 Mit diesem Rückschlag und der erneuten Niederlage heißt es in der kommenden Trainingswoche alles rauszuhauen und am Sonntag, gegen den Spitzenreiter SV Fortuna Magdeburg, eine Reaktion zu zeigen! Dann muss es wieder heißen und vor allem gelebt werden: „Auf geht’s Dölau – Kämpfen und Siegen!“

(Florian Sieb)



(Fotos: Sylvia Kleinert)

B-Junioren - Landesliga  

04.05.2019      Dölau : JSG Heidekicker                     1 : 1

Mageres 1:1 gegen die JSG Heidekicker

Die B-Junioren trafen am Samstag, den 04.05.2019 um 12:30 Uhr auf heimischem Platz in der Landesliga 3 auf das Team der JSG Heidekicker, welches wir in der Hinrunde auf fremdem Platz klar mit 1:4 für uns entscheiden konnten. Mit Blick auf die Tabellensituation und unsere bislang tadellose Heimbilanz in der laufenden Saison war ein weiterer Heimsieg das klar gesteckte Ziel.

Aber manchmal kommt es eben anders. Nach dem Unnötigen Ausscheiden im Stadtpokal gegen den Dautzsch fühlte sich auch das Unentschieden gegen die Heidekicker am Ende als Niederlage an. Unser Plan, den Gegner von Anfang an im Pressing unter Druck zu setzen ging nahezu gar nicht auf. Das lag in erster Linie an der objektiv mangelhaften Laufbereitschaft in den eigenen Reihen. Dazu kam, dass unser eigenes Passspiel einmal mehr nicht gut funktionierte.

Der Gegner hingegen lies den Ball von Anfang an gut und variabel laufen. Immer wieder wurde auf Seiten der Heidekicker schnell in die Spitzen gespielt und unsere Abwehr gelang ein ums andere Mal in „Eins gegen Eins – Situationen“ oder gar in Unterzahl in der letzten Reihe. Wenig überraschend und durchaus verdient fiel daher in der 9. Spielminute das 0:1 für die Jungs aus Oranienbaum, die ihren Angriff über die linke Seite in Überzahl vortrugen und mit einem präzisen Pass auf den in der Mitte frei stehenden Stürmer vollendeten, der nur noch einschieben musste.

Nun offenbar wach ging auf unserer Seite mehr nach vorn. Pascal Fleischhauer schoss das Spielgerät in der 11. Minute aus fast 20 Metern an die Querlatte. Im Nachsetzen hätte unser Kapitän Lauritz Aschenbach beinahe den Ausgleich erzielen können, stieß aber mit dem gegnerischen Keeper zusammen und es gab schließlich nur eine Ecke, die nichts einbrachte. Sieben Minuten später vergab Lucas Behlau eine Großchance, indem sein Schuss auf das freie Tor in letzter Sekunde von einem Verteidiger geblockt wurde und der Nachschuss knapp am Tor vorbei ging. Im Zentrum hatte Augustin Ranft frei vor dem Gehäuse gestanden, leider bekam er den Ball nicht zugespielt. Im Gegenangriff verhinderte unser Keeper Friedrich Hölsken in allerhöchster Not vor dem wiederum frei vor ihm stehenden Mittelstürmer mit einer Klasseparade einen höheren Rückstand.

Der Ausgleich für uns fiel in der 31. Minute durch Pascal Fleischhauer. Ein Einwurf von Kevin Höhndorf von der rechten Seite in den gegnerischen Strafraum flog knapp am Kopf von Augustin vorbei, der ihn eigentlich verlängern sollte. In diesem Moment schaltete Pascal aus elf Metern frei stehend am schnellsten und zog volley zum 1:1 ab. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Tim Hüttig mit einem schönen Freistoß von der linken Seite sogar noch die Führung auf dem Fuß. Der direkt auf das Tor geschossene Ball setzte aber leider auf dem Querlatte auf.

Ein weiteres Tor (nach dem besten Spielzug des Spiels) im ersten Durchgang wurde uns wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt.

Nachdem wir uns in der Halbzeit noch einmal darauf besannen, dass wir nur mit mehr Einsatzbereitschaft in allen Bereichen etwas erreichen werden, erspielten wir uns  im zweiten Durchgang leider nur wenige gute Chancen. In der 48. Minute vergab Emil Deininger und in den Minuten 50 und 68 scheiterte Konrad zunächst an einer starken Parade des Keepers der Heidekicker, welcher den Ball aus dem linken oberen Winkel kratzte, und schließlich ging der Ball nach einem sehenswerten Fernschuss knapp über das Tor.

Auch die Unterzahl des Gegners in den letzten zehn Spielminuten (resultierend aus einer Beleidigung des Schiedsrichters) änderte am Spielausgang nichts mehr.

Unter dem Strich war uns das Unentschieden für uns am Ende zu wenig. Turbine sollte zeitgleich gegen Gräfenhainichen spielen, die dort allerdings nicht antraten. Daher wird Turbine das Spiel als gewonnen gewertet bekommen und auf zwei Punkte in der Tabelle an uns heran rücken. Daher werden wir mit Blick auf unser Saisonziel in den verbleibenden vier Spielen wohl 12 Punkte holen müssen. Weitere Patzer können wir uns also nicht leisten. Der Appell geht an dieser Stelle in erster Linie an die Einstellung der Spieler. Das wurde im Rahmen der Auswertung beim Training am Montag noch einmal klar gesagt und von den Spielern so auch selbst kommuniziert.                  

In der kommenden Woche spielen wir beim Tabellenschlusslicht in Wörmlitz. Alles andere als ein Dreier wäre eine echte Blamage. Wir drücken uns die Daumen und kommen hoffentlich mit dem holprigen Geläuf in Wörmlitz klar…



(Text und Fotos: Oliver Hüttig)

C-Junioren - Landesliga  

05.05.2019      Spg. Gölzau/ Fuhnekicker I : Dölau                2 : 2

D-Junioren - Stadtliga  

05.05.2019      HFC U11 : Dölau                                             2 : 2
 
>>> Kurs Meisterschaft 🏆

Durch eine couragierte Leistung konnte beim Halleschen FC III ein 2:2 erkämpft werden. Somit fehlt nur noch ein Punkt aus den nächsten 3 Spielen, um die Stadtmeisterschaft perfekt zu machen! 

In einem von beiden Seiten offen geführten Spiel, konnte der HFC spielerisch und unsere Jungs kämpferisch überzeugen. 

Schnell ging man in Führung durch einen Distanzschuss von Abdullah aber der HFC drückte auf unser Tor, so dass der Ausgleich ebenfalls durch Distanzschuss fiel. 

Beide Teams erspielten sich weitere Chancen bis zur Halbzeit aber Tim hielt, was zu halten war. Sowie auch der gegnerische Torhüter. 

Kurz nach dem Wiederanpfiff in der 34.Minute ging der HFC mit 2:1 in Führung. Die Jungs bekamen teilweise einfach die Mitte des Spielfeldes nicht zu, so dass es immer wieder zu gefährlichen Situationen vor unserem Tor kam. 

Aber nur 4 Minuten später schloss Leon einen gut ausgespielten Konter zum 2:2 ab. Beide Mannschaften spielten auf Sieg und so kam ein spannendes Spiel zustande. Technisch war der HFC besser aber unsere Jungs machten dies durch unbändigen Willen und hohe Laufbereitschaft wett. Kurz vor Ende kam der Gegner noch zu zwei guten Chancen mit einem Lattenknaller sowie einem gefährlichen Freistoß, der zum Glück nicht den Weg durch unsere vielbeinige Abwehr fand. 

Mit dem leistungsgerechten Remis können beide Teams gut leben und wir wünschen dem HFC III ein erfolgreiches Restprogramm!

Alles in allem ein gutes und faires D-Juniorenspiel, wo beide Teams den Willen hatten, die Partie für sich zu entscheiden. 

Nächste Woche geht es für unsere Mannschaft zum Auswärtsspiel bei Turbine Halle II, wo die Meisterschaft perfekt gemacht werden kann. Der Anpfiff ist am 11.05.2019 um 09.00 Uhr auf dem Felsen und die Jungs würden sich über zahlreiche Unterstützung freuen. 

Also wer kann sowie Lust hat, soll nächsten Samstag zum Felsen zukommen und das Team zum Meistertitel 🏆anfeuern. 

EIN TEAM - EIN WEG - EIN ZIEL 🔵⚪

(Uwe Volksdorf)

E1-Junioren - Stadtliga

05.05.2019      Reideburger SV : Dölau                      9 : 2

E2-Junioren - Stadtklasse  

05.05.2019      Reideburger SV II : Dölau                   1 : 6

F-Junioren - Fairplayliga  

04.05.2019          Reideburger SV : Dölau                   5 : 5

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Einverstanden