28.05.2019 | Fußball

Spielbericht der Woche vom 20.05.-26.05.2019

Vereins-Spielbericht der Woche vom 20.05.-26.05.2019

1. Herren - Verbandsliga  

spielfrei

2. Herren - Stadtliga  

25.05.2019      Dölau : Nietlebener SV Askania 09 II             2 : 1

Link zum Video:

https://d2rfgtg6ekc16k.cloudfront.net/wige/5ce2457babb18c07c35a5f01/local/2019-05-25_p_5ce2457babb18c07c35a5f01_hd.1443.167.ict.mp4

3. Herren - Stadtliga  

25.05.2019      VfB 07 Lettin II : Dölau                                   3 : 3
 

Frauen - Verbandsliga  

26.05.2019      SSV Besiegdas 03 Magdeburg : Dölau           1 : 1

Dölauerinnen mit Remis und wichtigen Auswärtstor bei Besiegdas

Mit einem 1:1 Unentschieden im Platzierungshinspiel um den 3. Platz der Landesmeisterschaft traten unsere Blau-Weiß Mädels die Heimreise von Besiegdas Magdeburg an. Nach einer starken Dölauer ersten Halbzeit mit einigen guten Torchancen hatten sich die Dölauerinnen das Remis beim Zweitplatzierten der Nordstaffel mehr als verdient. Doch nach einer torlosen ersten Halbzeit gingen die favorisierten Gastgeberinnen in der 75. Spielminute mit 1:0 in Führung. Die Blau Weißen gaben nicht auf und versuchten das so wichtige Auswärtstor zu erzielen. Eine Minute vor dem Spielende war es Hannah Gloger die mit ihrem Treffer zum 1:1 das Unentschieden für die Heide-Elf sicherte.

Damit haben sich die Dölauerinnen eine recht gute Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Sonntag in Dölau geschaffen. Anstoß im Dölauer Waldstadion ist dann um 14.00 Uhr.

Langjährige Torhüterin, sowie Susann und Claudia Brosche nehmen Abschied

Nach 24 Jahren legt Dölaus langjährige Torhüterin Katrin Schrecker die Torwarthandschuhe in die Ecke. Sie bestritt über 400 Spiele für die Blau-Weißen und hatte maßgeblichen Anteil an den frühen Erfolgen im Dölauer Frauenfußball. Neben einer gewonnen Meisterschaft 1998, errang sie 2 Bronzemedaillen in der Verbandsliga und erreichte zweimal das Landespokal-Finale.

Für Susann und Claudia Brosche heißt nach sieben erfolgreichen Jahren im Trikot der Blau Weißen Abschied nehmen. Beide hatten großen Anteil an den Dölauer Erfolgen der letzten zehn Jahre und zählten zu den Leistungsträgerinnen der Heide-Elf. Claudia führte die Mannschaft fünf Jahre als Kapitän an und Susann war als torgefährliche Mittelfeldspielerin eine feste Größe bei den Blau Weißen.

Der SV Blau-Weiß Dölau bedankt sich bei allen drei für ihren Einsatz im Trikot der Blau Weißen und wünscht ihnen für die Zukunft alles Gute!

 

(Text und Fotos: Mathias Hempel)


A-Junioren - Verbandsliga  

26.05.2019      Dölau : Lok Stendal                                        3 : 2

Endlich belohnt!

Am vergangenen Sonntag hatten die Dölauer den 1.FC Lok Stendal zu Gast. Die Personallage auf Seiten der Heidekicker entspannte sich ein wenig, so dass das Trainergespann dieses Mal auf 15 fitte Spieler zurückgreifen konnte. Die Vorgabe vor dem Spiel war klar, man wollte sich endlich mal für die Entwicklung in der Rückrunde belohnen und etwas Zählbares mitnehmen. Dennoch war man aufgrund des Hinspiels vor den Gästen stark gewarnt, damals gewannen die Stendaler mit 8:2.

In den Anfangsminuten waren einige Fehler auf beiden Seiten im Spiel, so dass die Anfangsminuten von einigen Abspielfehlern und schnellen Gegenstößen geprägt waren. Eine solche Unkonzentriertheit führte auch gleich zum Führungstreffer der Gäste. Nach einem langen Ball und einem Stellungsfehler in der Hintermannschaft der Dölauer tauchte auf einmal Lukas Pfeiffer alleine vor Elias Deininger auf. Elias versuchte durch sein Rausrennen den Winkel noch zu verkürzen, allerdings blieb der Stürmer der Stendaler eiskalt und lupfte die Kugel seitlich am Schlussmann vorbei (6.Spielminute). Dieser Weckruf brachte die Dölauer jedoch deutlich besser ins Spiel. Danach kombinierten sie sich sehenswert durch die Reihen der Gäste und schalteten auch oft blitzschnell um und überraschten damit immer mal wieder die Gäste. Bei einer dieser Umschaltaktionen sollte dann auch der Ausgleichstreffer erzielt werden. Nach starke Ballbeherrschung von Felix Schlegel im Zentrum und einen super getimten Schnittstellenpass war Paul Roth auf und davon, der sich dann auch noch gegen den letzten Gegenspieler durchsetzte. Sein Abschluss konnte allerdings noch von Kevin Horn pariert werden, doch der abspringende Ball landete direkt vor den Füßen von Adama Diallo. Dieser verwandelte die Kugel sicher mit seinem linken Fuß im verwaisten Tor (16.Minute). Nach dem Ausgleichstreffer machten die Heidekicker genau da weiter und drängten somit auf den Führungstreffer. Erst scheitere Tom Schulemann nach einer präzisen Flanke von Paul Roth, wo er den Ball nicht richtig traf (25.Spielminute). Nur wenig später verpasste Sivan Jaba den Führungstreffer nur denkbar knapp. Der Stürmer der Dölauer setzte sich mit seinem hohen Tempo und seiner starken Technik gegen die Defensive der Stendaler vor, jedoch versprang der Ball noch kurz vor dem Tor, so dass der herausgelaufene Horn den Ball einfach aufnehmen konnte (32.Minute). In der 40.Spielminute sollte es dann aber endlich so weit sein. Erneut war es Sivan, der sich mit hohem Tempo gegen alle durchsetzte und dann zusammen mit Adama alleine auf das gegnerische Tor lief. Sivan legte uneigennützig auf, so dass Adama seinen zweiten Treffer im Spiel erzielen konnte. Die Stendaler wurden immer mal wieder durch Standards gefährlich, jedoch konnte die Defensive der Dölauer oder Elias die meisten Versuche bereinigen. So ging es also mit einer 2:1-Führung für die Dölauer in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit wollten die Heidekicker dort weitermachen wie sie die erste Halbzeit abgeschlossen haben und genau das machten sie auch, so dass es weitere Topchancen gab die Führung in die Höhe zu schrauben. Eine davon hatte der Doppeltorschütze Adama, der vor dem gegnerischen Tor Marius Luca Schmidt den Ball abluchste und somit auf einmal vollkommen frei vor dem Tor stand. Jedoch ging sein Abschluss ein paar Meter am Tor vorbei (49.Minute). Ein paar Minuten später war es Sivan, der das 3:1 auf dem Fuß hatte. Nach einem sehr guten Pass von Felix in die Tiefe, war Sivan alleine durch und versuchte den Ball im langen Eck unterzubringen. Leider ging sein Abschluss knapp am Tor vorbei (54.Spielminute). Und so kam es mal wieder anders als das Spiel es vorgesehen hatte. Eine kleine Unkonzentriertheit sollte mal wieder sofort bestraft werden. Lukas Werner setzte sich energisch gegen Paul Meyer und Tobias Beschauner durch und konnte somit eine starke Flanke auf den zweiten Pfosten schlagen. Dort lauerte Ali Hussein, der vollkommen unbedrängt volley vollenden konnte (57.Minute). Dieser Rückschlag zeigte sich ganz kurz im Spiel der Dölauer, die jedoch nach ein paar Minuten sich wieder gefangen haben und dann alles daran gesetzt haben wieder in Führung zu gehen. Jedoch fehlte in einigen Momenten die nötige Präzession oder das Quäntchen Glück. Anders war es dann aber in Minute 82. Max Faris Kamm Al Azzawe setzte sich im Mittefeld stark durch und steckte den Ball dann durch die Hintermannschaft der Stendaler, wo Sivan darauf lauerte. Der Ball sprang ein wenig hoch, so dass sich der Stürmer der Heidekicker für einen Lupfer gegen den herauseilenden Horn entschied und das mit vollem Erfolg. Der Ball zappelte im Netz und es stand vollkommen verdient 3:2 für Dölau! Bis zum Abpfiff versuchten die Gäste alles um noch den Ausgleich zu erzielen, jedoch bis auf ein paar Standards war nichts Gefährliches dabei. Und so blieb es beim 3:2 für Dölau!

Diesen Sieg haben sich die Jungs hart erarbeitet und vollkommen verdient. Die Mannschaft musste einige Rückschläge in der Saison einstecken, jedoch geben sie in jedem Spiel und Training Vollgas und der Zusammenhalt in der Mannschaft ist sensationell. Da kann man nur Respekt zollen und aus Sicht des Trainerteams nur stolz sein. Genauso wollen die Dölauer auch das letzte Ligaspiel angehen. Am kommenden Sonntag trifft man dann auf die JSG Bennstedt/Großgräfendorf. Dann wird es wieder heißen: „Auf geht’s Dölau – Kämpfen und Siegen!“

(Text: Florian Sieb)



(Fotos: Sylvia Kleinert)

 
B-Junioren - Landesliga  

26.05.2019      SG Gräfenhainichen/ Muldestausee              0 : 2

C-Junioren - Landesliga  

26.05.2019      Dölau : JSG Bennstedt/ Großgräfendorf        0 : 4

 
D-Junioren - Stadtliga  

22.05.2019      Dölau : Turbine Halle                                     3 : 2                 Pokalhalbfinale

Finale ohoooooooo 🏆

Mit einem verdienten 3:2 Sieg gegen den Landesligisten Turbine Halle ziehen unsere Jungs ins Stadtpokal-Finale am 15.06.2019 ein. 

Der Doubletraum wird weitergelebt! 

Das Team kam gut ins Spiel und wollte von Anfang an seine Heimstärke zeigen sowie Turbine gar nicht groß aufkommen lassen. 

Durch einen verunglückten Abschlag von Tim fiel aus heiterem Himmel das 0:1. Aber die Jungs ließen sich nicht beirren und spielten weiter ihren Fußball. Nicht lange ließ der Ausgleich zum 1:1 auf sich warten und durch einen schönen flachen Distanzschuss von Abdullah ging man mit diesem Ergebnis in die Halbzeitpause. 

Gleich nach Anpfiff zur 2.Halbzeit wurde der Druck auf Turbine erhöht, wobei immer daran gedacht wurde, nicht in einen Konter des Gegners zu laufen. Bereits in der 32. Minute Handspiel im Strafraum von Turbine. Den fälligen 9m verwandelte Paul sicher zur 2:1 Führung. 

Auch Turbine spielte einige schöne Angriffe, die aber in der am heutigen Mittwochabend starken Abwehr hängen blieben, so dass zwar einige Distanzschüsse auf unser Gehäuse kamen, aber keinerlei Wirkung zeigten. 

In der 50. Minute dann ein Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung im Mittelfeld und Turbine nutze dies durch einen abgefälschten Distanzschuss zum 2:2 Ausgleich. 

Die Jungs zeigten Moral und Willen das Spiel noch in der regulären Spielzeit zu entscheiden und wieder war es Abdullah mit einem Distanzschuss in der 53. Minute zum Endstand von 3:2. 

Danach versuchte das Team mit ganz viel Ruhe und Gelassenheit die Zeit runter zu spielen, was auch gelang. 

Nach Abpfiff  gab es großen Jubel der Mannschaft, Trainer und Zuschauer. Man sang und hüpfte vergnügt zu Finale ohoooooooo. 

Was für eine Saison bisher für die Mannschaft 

Vize-Hallenstadtmeister, Stadtmeister und nun steht man im Finale des Stadtpokal s🏆⚽.

Der Gegner wird am Donnerstag, den 23.6 zwischen der ESG Halle und dem FC Halle-Neustadt ermittelt. (FC Halle-Neustadt – Anm. d. Red.) 

JUNGS BELOHNT EUCH IM FINALE FÜR EINE GEILE SAISON

EIN TEAM - EIN WEG - EIN ZIEL 🔵⚪

(Text: Uwe Volksdorf)



(Fotos: Sylvia Kleinert)

 
25.05.2019      Dölau : SV Grün-Weiß Ammendorf               8 : 1

Festung Waldstadion 💪🏻

Im letzten Heimspiel der Saison wurde der Tabellenzweite 

Grün-Weiß Ammendorf souverän mit 8:1 besiegt, damit konnte keine Mannschaft unser Team im heimischen Waldstadion bezwingen, mit einer beeindruckenden Heimbilanz bei 12 Spielen (10 Siege - 2 Remis) von 32 Punkten und 50:10 Tore wurde hier der Grundstein für die Stadtmeisterschaft gelegt. 

Zum Spiel gegen Ammendorf selbst kann man dem Team nur gratulieren, mit tollen Kombinationsfussball und viel Laufbereitschaft hatte Ammendorf am heutigen Samstag keine Chance trotz des zwischenzeitlichen Rückstandes von 0:1 , aber die Jungs ließen sich dadurch nicht beirren und spielten ihre Tore schön heraus und auch bei den Standards platzte endlich der Knoten mit zwei tollen Kopfballtoren. 

Alle Mannschaftsteile harmonierten miteinander und dadurch kam das auch in der Höhe verdiente Ergebnis zustande. 

Wir gratulieren auch unseren heutigen Gegner Grün-Weiß Ammendorf zu einer tollen Saison mit dem Torschützenkönig der Stadtliga Erik Piontek (54 Tore)! 

Torschützen: Abdullah , Paul und Reza 

EIN TEAM - EIN WEG - EIN ZIEL 🔵⚪

(Text: Uwe Volksdorf)



(Fotos: Sylvia Kleinert/ Grit Sosnowski)

26.05.2019      SG Einheit Halle : Dölau                                 0 : 6

Souveräne Stadtmeisterschaft 🏆

Beim letzten Ligaspiel gastierte man beim Tabellenletzten, der SG Einheit Halle und bezwang diese verdient mit 6:0.

Alle Spieler bekamen vom Trainerteam Ihre Einsatzzeiten und es entwickelte sich ein munteres Fußballspiel in dem sich mancher Spieler auf einer ihm ungewohnten Position durchsetzen musste.

Manchmal merkte man, dass nach dem souveränen Sieg am Vortag die Luft ein wenig raus war. Es fiel dem Team schwer, volle 100% zu geben. Auch war bei dem einen oder anderen ein bisschen Eigensinn und weniger Laufbereitschaft bei warmen Temperaturen zu sehen. 

Torschützen: Reza, Leon, Robin, Frido und Ivan 

Mit einer Bilanz von 16 Siegen, 4 Remis und nur 2 Niederlagen dominierte man die Stadtliga in dieser Saison. Auch wenn manch schweres Spiel dabei war, wie zum Beispiel den Derbys! 

Nach dem heutigen letzten Ligaspiel steht man mit 52 Punkten und 91:27 Tore ganz klar an der Tabellenspitze und stellt das heim- und auswärtsstärkste Team! 

Aber noch ist der Weg nicht zu Ende für das Team! 

Ab Montag fokussiert sich alles nur noch auf das Stadtpokal-Finale am 15.06.2019 gegen den FC Halle-Neustadt im Stadion „Am Zoo“, wo sich das Team den Doubletraum erfüllen kann. Auch stehen noch Turniere bei Nietleben (08.06.), Teicha (16.06), Reideburg (23.06.) an und der "Heidepokal" in Lettin (21.06.), den das Team schon gerne in seinen diesjährigen Trophäenschrank stellen möchte! 

EIN TEAM - EIN WEG - EIN ZIEL 🔵⚪

(Text: Uwe Volksdorf)



(Fotos: Anja Beier)

 
E1-Junioren - Stadtliga

26.05.2019      Dölau : Turbine Halle                                     1 : 8

 
E2-Junioren - Stadtklasse  

26.05.2019      Dölau : Turbine Halle II                                  3 : 4

 
F-Junioren - Fairplayliga  

26.05.2019          Dölau : PSV Halle                                      5 : 3

(Fotos: Sylvia Kleinert)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Einverstanden